ROSTOCKER HEIDE hier klicken ROSTOCK hier klicken WARNEMÜNDE hier klicken GRAAL-MÜRITZ hier klicken MARKGRAFENHEIDE hier klicken zu ANTIK NR. 9 hier klicken
STARTSEITE
PREIS & LEISTUNG
WOHNUNGEN & PARK
ROSTOCKER HEIDE
ROSTOCK
WARNEMÜNDE
GRAAL-MÜRITZ
MARKGRAFENHEIDE
EVENTKALENDER

OSTSEEBAD WARNEMÜNDE
ROSTOCKS BADEWANNE

GÄSTEBUCH   |   ANFAHRT   |   KONTAKT   |   IMPRESSUM
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
zum Vergrößern bitte anklicken - Foto: Rainer Voß
Das Ostseebad Warnemünde ist der attraktivste Stadtteil der Hansestadt Rostock. Und im Sommer sicher auch der quirligste, wenn Tausende Menschen zum Strand pilgern, dichtes Gedränge an den Geschäften und Bootsanlegestellen am Alten Strom herrscht, viele Schaulustige die Sport- und Gaudi-Events und traditionellen Umzüge besuchen oder das Ein- und Auslaufen der Kreuzfahrtschiffe, Fähren und Frachtschiffe beobachten.

Das alte Fischerdorf Warnemünde wartet mit einem attraktiven Ortskern und vielen Einkaufs- und Bummelmöglichkeiten auf. Vor allem am Alten Strom, in der Mühlenstraße und am Kirchenplatz drängt sich Geschäft an Geschäft: Boutiquen, Galerien, Eisdielen, Kneipen, Kunstgewerbe etc. Aber auch die Straßen in der zweiten und dritten Reihe haben optisch und kulinarisch einiges zu bieten.

Natürlich ist der Strand das bevorzugte Ziel der vielen Warnemünde-Besucher. Von der Mole zieht er sich kilometerlang bis zur Stolteraa. Anfangs ist er über 100 Meter breit. Feiner, steinfreier Sand lädt zum Faulenzen, Sonnenbaden, Spielen, Sporttreiben ein. Das Ein- und Auslaufen der zahlreichen Schiffe kann sehr gut beobachtet werden.
Im flachen Wasser können Kinder spielen und Nichtschwimmer sich erfrischen. Nach einigen Metern ist das Wasser tief genug für geübte Schwimmer.
Die Strandabschnitte im Ortsbereich werden von Rettungsschwimmern überwacht.

In Warnemünde finden über das ganze Jahr Kultur- und Sportevents statt. Den Jahreswechsel feiern viele Rostocker am Warnemünder Strand. Am 1. Januer steht der "Leuchtturm in Flammen". Die Saison wird mit dem Frühlingserwachen im April eröffnet. Die Warnemünder Woche ist das Highlight für die Segelfreunde. Waschzuber- und Drachenbootrennen, Beach-Handball und -Volleyball und viele andere Sportevents decken alles zwischen Gaudi und ernsthaftem Wettkampf ab. Die Bühnen am Leuchtturm und im Kurhausgarten bieten nahezu täglich Programme an. Und selbstverständlich ist die HanseSail auch in Warnemünde der Saisonhöhepunkt. Das Stromfest beschließt im September die Saison.

Eine Attraktion sind die zahlreichen Kreuzfahrtschiffe, die in Warnemünde am Kreuzfahrt-Terminal den Sommer über anlegen.
Auf der anderen Stromseite im Ortsteil Hohe Düne lädt die Yachthafen-Residenz zum Sehen und Staunen, Schlemmen und Relaxen ein. Zwischen Warnemünde und Hohe Düne verkehrt eine Personen- und Pkw-Fähre.

Das etwa 9 km entfernte Warnemünde-Hohe Düne erreichen Sie

  • zu Fuß nach einem Spaziergang durch die Rostocker Heide und am Markgrafenheider Strand entlang in etwa 2 Stunden,
  • mit dem Fahrrad auf gut ausgebauten Radwegen durch die Rostocker Heide und hinter den Dünen in etwa 30 Minuten,
  • mit dem Bus in wenigen Minuten (die Haltestelle ist in der Nähe unseres Grundstücks),
  • oder in wenigen Autominuten. In Hohe Düne stehen kostenpflichtige Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Bei Strandwetter reicht die Kapazität kaum aus.
Zwischen Hohe Düne und Warnemünde verkehrt eine Personen- und Pkw-Fähre. Fahrräder werden mitgenommen.
© r. voß internet service, webmaster, 2003-2006